Lernen Sie uns kennen

 
Wir vom Team Alle An Bord haben uns im Rahmen des Neustart:Klima Hackathons von Campact im März 2021 kennengelernt. Auf dem Hackathon wurden Projekte gesucht und gegründet, welche helfen sollen, die Bundestagswahl am 26.09.2021 zur Klimawahl zu machen: Der Klimaschutz soll eines der wichtigsten Argumente für die Wahl werden. 

 Das Projekt ist unsere Idee und unser Versuch, konservativ und traditionell eingestellte Mitbürgerinnen und Mitbürger zu überzeugen, dass nur eine flächendeckende und sozial-verträgliche Transformation hin zur Nachhaltigkeit unseren Wohlstand und Sicherheit für uns selbst und kommende Generationen sicherstellen kann.

Wir von Alle An Bord sind mit keiner Partei verbunden, machen keine parteipolitische Arbeit und ziehen keinerlei Gewinne aus den Aktionen. 

Pino
Als Student der Fahrzeugtechnik interessiere ich mich für zukunftsträchtige und umweltfreundliche Technologien, wie beispielsweise die Mobilität mit Wasserstoff, worüber ich meine Bachelorarbeit schreibe. Ehrenamtlich engagiert für internationale Studierende an meiner Hochschule und für mehr Klimaschutz in meinem Umfeld und in ganz Deutschland versuche ich, die Welt ein bisschen besser zu machen. 

Robert
Ich habe jahrelang versucht, nachhaltig in einer nicht nachhaltigen Gesellschaft zu leben. Aus der Erkenntnis, dass das weder für mich, noch die Bevölkerung in dem Maße möglich ist, dass die Klimakrise wirksam eingedämmt wird (mehr als die Hälfte der CO2-Emissionen zum Beispiel sind nicht durch individuellen Konsum beeinflussbar), entstand gesellschaftlicher Aktivismus mit dem Ziel: "System Change, Not Climate Change".

Ich bin Berliner, ausgebildet als Ethnologe und Anglist/Amerikanist und arbeite in Internet-Unternehmen. Neben Alle An Bord! engagiere ich mich im Fridays for Future-Bündnis und bei Extinction Rebellion.

Hans-Jürgen

Als gelernter Mathematiker arbeite ich seit 1993 bei der IT-Firma von Peek&Cloppenburg. Ich bin in den letzten Jahren hauptsächlich als Betriebsrat tätig. 

Um den betrieblichen Umweltschutz voranzubringen, habe ich an dem Hackhaton zur Klimawahl teilgenommen. Seit Beginn der Gründung der Ortsgruppe des BUND Velbert Ende 2019 bin ich aktives Mitglied und seit Ende 2020 Mitglied des Klima- und Umweltausschuss in Velbert. 

Lou
Als grüne Linke bin ich davon überzeugt, dass Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit einander bedingen und zusammen gedacht werden müssen. Die Bundestagswahl diesen September ist schicksalsentscheidend und meine Generation kann das Ruder allein leider nicht rumreißen. Deshalb möchte ich in diesem Projekt die konservative Wähler*innen-Schicht von der Notwendigkeit der Klimawende überzeugen. Neben meinem Lehramtsstudium in Biologie und Englisch arbeite ich ehrenamtlich in verschiedenen antirassistischen, queer-feministischen und Klimaschutzprojekten. 

Paulus
Vor gut drei Jahren habe ich das Ausmaß der Klimakrise und den notwendigen gesellschaftlichen Wandel begriffen. Seitdem engagiere ich mich neben meinem Elektrotechnik-Studium in zahlreichen Initiativen und v.a. der Hochschulpolitik meiner Universität.
Der Weg zur nationalen und globalen Klimaneutralität ist steinig und schwer, lasst ihn uns heute beginnen!

Nils

Für mich ist es wichtig, dass ich mich moralisch und soziologisch mit dem identifizieren kann, was ich tue. Ich möchte bewusst leben.

Seit 30 Jahren bin ich Softwareentwickler, größtenteils im Bereich des ÖPNV.

Mein privates Leben versuche ich möglichst umweltfreundlich zu gestalten - hier gibt es immer etwas zu optimieren, ein spannendes Thema! Im Umweltschutz war ich bisher eher passiv unterwegs, habe an (Klima-)Demos teilgenommen und Online-Petitionen unterschrieben. 

AlleAnBord! ist mein erstes Projekt, in dem ich versuche mich etwas aktiver einzubringen. Es wird Zeit, dass sich etwas ändert! 

Alex
Als Projektmanager in der Online-Branche und als Absolvent des Masters Unternehmensverantwortung habe ich großes Interesse daran, mehr ökosoziale Faktoren ins Unternehmensmanagement zu integrieren. Seit Jahren schreibe und versende ich ehrenamtlich einen wöchentlichen Newsletter zu Nachhaltigkeitsevents in und um Berlin, um CSR-Manager*innen, Umweltbeauftragte und NGO-Kolleg*innen auf den neusten Stand zu bringen.